"Wir befinden uns im Jahre 2018 n. Chr. 
Ganz Deutschland ist von den ?????? besetzt ... Ganz Deutschland?    Nein! Ein von Unbeugsamen bevölkertes Dorf  hört nicht auf, dem Eindringling  Widerstand zu leisten"


Kleinensee - das Dorf an der  (ehemaligen) Grenze !

 
 

Wanderwege in  und um Kleinensee

Der Heimat- und Verkehrsverein Kleinensee hat in der Flur Kleinensee verschiedene Wanderschilder aufgestellt. Diese sollen die Orientierung für ortsfremde Wanderer gewährleisten. 

 

 

 

 


Wir verfügen über eine wunderschöne Landschaft, in der sich das Wandern lohnt. Wanderwege wie "Das grüne Band" an der ehemaligen Grenze, sowie die Wanderwege des IVV Nr. 4 und 5 sind hier zu finden. Für Radfahrer gibt es den Radweg Nr.15. Ganz neu ist der Lutherweg, der von Dankmarshausen über die Marbach und Hornungskuppe zum Monte Kali führt. Von dort geht er an "unserem" Mahnmal und Bodesruh vorbei Richtung Friedewald. Unsere Wanderschilder stellen eine Ergänzung der Beschilderung in unserer Gegend dar. Sie werden demnächst durch Kartenmaterial ergänzt.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und besonders bei Ingolf Pforr, der die Pfosten und die Schilder zur Verfügung gestellt bzw. angefertigt hat.


Der "Abteilungsleiter Wanderwege" Roland Vogt hat die Planung und Durchführung dieser Aktionen vorbereitet. Es werden weitere Aktivitäten folgen!

Wer noch Ideen für weitere Beschilderungen hat, kann sich gerne beim Vorstand melden!

Es gibt einige Wege zum Wandern in der Umgebung von Kleinensee. Zur Zeit der deutschen Teilung blieb uns nur die Wanderung hoch nach Bodesruh über die "Alte Straße". Man konnte auch noch über den Lenzberg und den alten Steinbruch Richtung Bodesruh kommen. Doch alle anderen Wege wurden durch die Sperranlagen der DDR verhindert. Es gab zwar auch "Wanderer", die den Weg von West nach Ost nahmen, aber dies ist eine andere Geschichte!

Nach der Grenzöffnung gab es auch für uns die Möglichkeit, in alle Richtungen zu wandern. 

Ein Weg, der schon immer sehr interessant war, ist der Weg rund um den Säulingssee. Der Heimat- und Verkehrsverein Kleinensee hat diesesn Weg im Jahr 2017 für Ortsunkundige ausgeschildert.

 

Unser Abteilungsleiter für Wanderwege Roland Vogt hat den Weg in digitale Form gebracht. Unter der Adresse: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/waldhessen/heringen-kleinensee-rundwanderweg--seulingssee/108717379/

kann man den Weg am Computer oder Handy verfolgen.




Beliebter Kurz-Rundwanderweg, der auch sehr gut mit Kindern oder sogar mit Kinderwagen zu bewältigen ist.

Auf einem geschotterten Zuweg, der parallel zum Suhlbach und dem gegenüberliegenden ehemaligen Grenzstreifen (dem heutigen grünen Band) verläuft, kommt man auf einen überwiegend naturbelassenen Weg. Dieser führt vorbei an der Umzäunung der Weiden für die Wasserbüffel bis zu einer Sitzbank mit Tisch.

Hier verläuft der Weg nach links Richtung Kleinensee mit den Flachwasserteichen auf beiden Seiten des Weges.

Vor dem alten Dreschschuppen, an der Ecke des Sportplatzes, biegt man nach links ab und nach ca. 30 m am Ende des Weidezaunes wieder links ab.

Hier läuft man zwischen den Weidezäunen der Büffelweide entlang und stößt wieder auf den Zuweg.

 

 

 

 

Die Seite outdooractive


Waldhessen: Rundwanderweg

Aufgezeichnete Tour

Mittwoch, 9. November 2016 13:58

Strecke: 2,0 km
Zeit insgesamt: 24 Minuten
Zeit in Bewegung: 23 Minuten

Gesamtgeschwindigkeit: 5,0 km/h
Geschwindigkeit in Bewegung: 5,3 km/h
Geschwindigkeit max.: 7,2 km/h

Aufstieg: 31 m
Abstieg: 24 m
Niedrigster Punkt: 224 m
Höchster Punkt: 240 m